Hope for all

Bild: Tiberius Film
Bild: Tiberius Film

Hope for all. Unsere Nahrung – unsere Hoffnung (Regie: Nina Messinger; Österreich 2016 (Tiberius Film); 100 Minuten; seit 12. Mai im Kino)

Die Regisseurin und Buchautorin Nina Messinger präsentiert mit ihrem Crowdfunding-Projekt „Hope for all“ einen Mix aus Kochsendung, Ernährungsberatung und berechtigter Kritik an der Massentierhaltung. Weiterlesen „Hope for all“

Werbeanzeigen

Die Geister, die wir erschaffen

Bild: Ghosts Media
Bild: Ghosts Media

The Ghosts in our Machine (Regie: Liz Marshall, mit Jo-Anne McArthur, Ghosts Media 2013, 92 Minuten)

Der bildgewaltige Film über die Arbeit der Fotografin Jo-Anne McArthur beginnt mit einer Reihe Aufnahmen von Tieren, einige in Freiheit, einige in Gefangenschaft, aus dem Off sind u.a. Kommentare des versierten Verhaltensbiologen Jonathan Balcombe und der Autistin Temple Grandin, die sich für „humanes“ Schlachten einsetzt, zu hören.

„Leaving is always the hardest thing“, sagt Jo-Anne über ihre Arbeit. Weiterlesen „Die Geister, die wir erschaffen“

Der Geschmack der Freiheit

Bild: Fair Antispe Fashion
Bild: Fair Antispe Fashion

Katja Kaminski, Schlunz: Die geschenkte Freiheit (Fair Antispe Fashion, 2012, 20 Seiten, € 15,-, ab 4 Jahren)

Eine nächtliche Tierbefreiung schenkt einigen Bauernhoftieren unerwartet die Freiheit. Kuh und Kalb, Schwein, Kaninchen und Hühner machen sich auf den Weg in eine ungewisse Zukunft. Doch alles wird besser sein, als weiter im dunklen, muffigen Stall zu stehen und sich kaum um die eigene Achse drehen zu können, denn: „Die Freiheit schmeckt gut, die Freiheit kann nur köstlich sein!“ Weiterlesen „Der Geschmack der Freiheit“

Kleiner Junge stellt die Bauernhofwelt auf den Kopf

Bild: Echo-Verlag
Bild: Echo-Verlag

Udo Kasper Taubitz: Karl Klops. Der coole Kuhheld. Illustriert von Annette Jacob-Zube (Echo-Verlag, Göttingen 2012, 64 Seiten, € 12,90, ab 6 Jahren)

Karl Klops – was für ein Name! Kein Wunder, dass der achtjährige Junge in der Schule dafür verspottet wird. Weit schlimmer ist allerdings der Spott und das Unverständnis seines eigenen Vaters, als Karl beschließt, kein Fleisch mehr essen zu wollen, weil ihm die Tiere leid tun, die dafür sterben müssen. Die Eltern und der Großvater, selber Arzt, sind sich schließlich einig: Der Junge muss zu Onkel Tom auf den Bauernhof nach Mutjadingen, um ihm diese „vegetarischen Flausen“ auszutreiben. Weiterlesen „Kleiner Junge stellt die Bauernhofwelt auf den Kopf“

Lammkeule, nein danke!

Bild: WuWei-Verlag
Bild: WuWei-Verlag

Konstantin Kallergis, Katharina Kelting: Lotte und die Flucht der Lämmer (Wu-Wei-Verlag, Schondorf 2010, 48 Seiten, € 9,90, ab 6 Jahren)

Das zweite Abenteuer mit dem früheren Schulpferd Lotte: Dieses Mal spielen zwei Kamerun-Lämmer die Hauptrollen. Auf der Flucht vor dem Schlachter treffen sie auf Lotte, Weiterlesen „Lammkeule, nein danke!“