Vortragsreise „Tierliebe und Menschenhass“

In der nächsten Zeit werde ich hier und dort über Tierliebe und Menschenhass referieren. Folgende Termine stehen fest (weitere, u. a. in Kiel und Münster, sind in Planung):

1.10. Hannover, 20 Uhr, UJZ Kornstraße, Kornstraße 28-32 (Facebook-Veranstaltung)

20.10. Berlin, 19 Uhr, New Yorck im Bethanien, Mariannenplatz 2a (Facebook-Veranstaltung)

30.11. Oberhausen, 19 Uhr, Druckluft, Am Förderturm 27

Ankündigungstext:

Der Veganismus hat ein Problem: seine Popularität und seine neurechten Anhänger. Der Verschwörungsideologe Ken Jebsen verkündet stolz, „Vollveganer“ zu sein. Der Rechtsesoteriker Rüdiger Dahlke wirft jedes Jahr ein veganes „Peace Food“-Kochbuch auf den Markt. Holocaust-Relativierungen sind aus Diskussionen um die Ethik der Ernährung nicht wegzudenken. Weiterlesen „Vortragsreise „Tierliebe und Menschenhass““

Advertisements

Veganismus in der Krise? Querfrontaktivisten und Rechte für Tiere

Der Text beruht auf einem Vortrag, den ich am 16. November 2017 an der Freien Uni Bamberg gehalten habe.

Dieser Beitrag soll Aufklärung und Informationen darüber liefern, welche rechten Umtriebe es in der veganen Szene gibt, warum praktisch niemand aus der Szene darüber spricht und welche strukturellen Probleme aufscheinen. Weiterlesen „Veganismus in der Krise? Querfrontaktivisten und Rechte für Tiere“